BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

Welche Therapien und Methoden Deine Gesundheit effektiv unterstützen und dauerhafte Verbesserungen bringen.

BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

von admin » 13/05/2010, 15:50

Nach der Atlasfehlstellung, ist die Kieferfehlstellung der zweit wichtigste Ort im Körper, der am meisten die Körperhaltung negativ beeinflussen kann.
Wenn der Kiefer nicht korrekt und symmetrisch unten am Schädel sitzt, ist die Haltung ganz anders als optimal und das bringt eine ganze Reihe von Beschwerden mit sich, die sich im Laufe von Jahren immer mehr bemerkbar machen.

Ein nicht symmetrischer Kiefer bringt langfristig IMMER kleine oder grosse Probleme und Schmerzen mit sich!

Die einzig vernünftige, richtige und langfristige Lösung ist es, nach der Atlaskorrektur, einen geraden Kiefer zu haben.

Um den Kiefer zu korrigieren gibt es viele Möglichkeiten: von einfachsten aber langsam wirkenden Methoden bis zu schnelleren, teureren und schmerzhaften, wie die Kieferchirurgie.
Immer mehr wird der „BITE“ als mögliche Lösung angeboten. Die Lösung wäre gut, wenn es nicht das Problem gäbe, dass nur wenige Zahnärzte ein Bite wirklich korrekt einstellen können. So wandelt sich der Bite, der nur ein „Mittel zum Zweck“ sein sollte, in eine „Dauerlösung, die immer im Mund bleibt“!

Eine sehr gute Lösung ist der sogenannte „BIONATOR“

Was ist ein Bionator?
Ein Bionator ist ein ganzheitlich orientiertes, funktionelles kieferorthopädisches Gerät. Der lose im Mund liegende Bionator als "Turngerät", hat eine spielerische Lenkungsfunktion für Zunge, Lippe und Wange.
Form und Funktion bilden im menschlichen Körper eine gegenseitig aufeinander wirkende dynamische Einheit. Eine anatomisch richtige Form ermöglicht korrekte Funktionen und diese erzeugen und erhalten die richtige Form.
Eine andauernde Fehlfunktion kann auch eine anatomisch korrekte Form verändern. Bewegung und Funktion haben also formbildende Kraft.
Form und Struktur ↔ Funktion und Bewegung
Eine kieferorthopädische Behandlung kann sich auf die Veränderung der Form (direkt wirkende Kräfte) oder auf die Beeinflussung der Funktion (indirekte Formveränderung) richten. Eine Kombination ist möglich.

Bild Abbildung: Bionator

Die Bionator-Therapie konzentriert sich auf den funktionellen Pol, indem sie sich bemüht, eine optimale Mundraumfunktion zu erzielen. Zuerst wird dabei das bestehende pathologische muskelbedingte Gleichgewicht mittels Konstruktionsbiss verändert. Der Weg zur Entstehung neuer Bewegungsmuster ist geöffnet. Das veränderte Gleichgewicht ermöglicht die Umformung der gesamten Mund-Gesichts-Region durch die Veränderung der Kraftverhältnisse und die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. Oft ist auch eine gezielte Umschulung gewisser Fehlfunktionen notwendig (z.B. Schluckmuster).
Die Bionator Therapie ist nicht so verbreitet und relativ unbekannt, da sie preisgünstiger im Verhältnis zu einer Schiene für die Zahnkorrektur ist. Viele Zahnärzte kennen die Bionator Therapie einfach nicht.
Bei Kindern können in 1-1,5 Jahren Kiefer- und dadurch resultierende Zahnfehlstellungen gelöst werden, bei Erwachsenen können auch 3-4 Jahre nötig sein, je nach Grad der Fehlstellung.

Interessant ist im Vergleich der Bionator Therapie mit einem Bite, dass nach der Bite-Therapie am Ende der Behandlung (die durch inkompetente Zahnärzte oft nie ein Ende findet) die Zahnhöhe angepasst werden muss.
Mit der Bionator Therapie passt sich die ganze Struktur mit der Zeit selbst an und es sind keine grossen oder gar keine Änderungen an den Zähnen nötig. Die Zähne die nicht hoch genug waren extrudieren sich langsam aus dem Kieferknochen, bis sie die richtige Höhe erreichen, mit der der Kiefer gerade gestellt ist.

Siehe auch:http://www.zahnarztpraxis-scharfenstein.de/Daten/GKO%20Daten.htm
Hier noch mehr Infos: http://www.zahnaerzte-bruederstr.de/content/mainframe/kieferorthopaedie/apparaturen.htm
Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist! (Aldous Huxley)

Atlaswirbel: Der Schlüssel zur Gesundheit!
Kopfschmerzen Spannungskopfschmerzen Schwindel
Benutzeravatar
Site Admin
 
Beiträge: 1931
Registriert: 20/12/2007, 9:40

Re: BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

von Aurobindo » 29/08/2012, 13:01

Hallo,

hoffe jemand hier kennt sich tatsächlich mit sowas aus.
Ich habe vor ein paar Tagen eine Bionatorbehandlung gestartet , weil mein Kiefer leicht verspannt war , primär aber weil ich auch glaube das der Kiefer ein wichtiges regulationsorgan für den ganzen Körper ist. Mein Hauptproblem sind auch total unausgeglichene Körperhälften und Knickfüße. Jetzt bin ich kurze Zeit später auf diese Atlas Therapie gestoßen und das Anwendungsgebiet trifft noch viel genaer auf meine Beschwerden zu als es der Kiefer tut.

Der Kiefer und der Atlas müssen sich eigentlich gegenseitig sehr stark beeinflußen.
Kann man über eine Kieferkorrektur auch den Atlas gerade bekommen?
Wie würde eine Atlantotec Behandlung sich auf meine KFO Behandlung auswirken?
Sollte ich den Bionator in der Zeit zwischen Atlantotec und dem Kontrollthermin des KFO überhaupt tragen? Also kann sich das System durch diese Behandlung tatsächlich so stark verändern das der Bionator quasi danach falsch eingestellt ist?
 
Beiträge: 2
Registriert: 29/08/2012, 12:55

Re: BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

von Wowan83 » 04/02/2015, 10:16

hallo jordina, hast du selber bemekt das dein kiefer schieg war? kann man das selber über Haupt merken? optisch? oder irgendwelche Symptome?
 
Beiträge: 34
Registriert: 11/11/2014, 20:43

Re: BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

von Claukp » 04/02/2015, 19:52

Hallo,

Ich habe vor ein paar Wochen eine Kieferbehandlung mit einem anderen gerät begonnen, von MRC (myofunctional Research Co.). Es ist ein myofunktionelkes gerät und hat um Prinzip den gleichen Ansatz wie der bionator. Es ist auch ein Teil was Ober und Unterkiefer verbindet ohne Fest anzuliegen. Es trainiert die zungenposition, das richtige schlucken, die nasenatmung, korrigiert zahnfehlstellungen durch die Anpassungen der Funktionen und der Wiederherstellung der muskulären Balance, etc.

Also, wenn man sich so beides durchliest klingt es ziemlich ähnlich, bloß mit verschiedenen Apparaturen.

Hat hier jemand vielleicht Erfahrung mit den MRC Apparaturen? Bzw. Kennst sich jemand damit aus, ob es gut funktioniert und ob es vergleichbar zum Bionator sei?

Hier die Webseite:

http://german.myoresearch.com/orthodontics/

Viele Grüße
Claudia
 
Beiträge: 23
Registriert: 24/01/2015, 22:27

Re: BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

von admin » 21/06/2016, 20:14

Bionator
Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist! (Aldous Huxley)

Atlaswirbel: Der Schlüssel zur Gesundheit!
Kopfschmerzen Spannungskopfschmerzen Schwindel
Benutzeravatar
Site Admin
 
Beiträge: 1931
Registriert: 20/12/2007, 9:40

Re: BIONATOR: die Wichtigkeit eines geraden Kiefers

von Giovanni » 23/06/2016, 8:45

gute darstellung
Grüße
Scavelli Giovanni


Meine Kontaktseite: Atlaskorrektur Chiropraktik Heilpraktiker Offenburg
Benutzeravatar
Atlastechniker
 
Beiträge: 281
Registriert: 04/06/2011, 19:04




Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast