Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 01/11/2014, 10:03

Forumsregeln


Wer denkt es gibt Meinungsfreiheit, der irrt sich gewaltig! Wenn die Atlaskorrektur so gut ist, warum ist es dann nicht mehr verbreitet?

Warum reagieren so viel Ärzte und Therapeuten mit soviel Ablehnung? Angst vor Neuem oder Konkurrenzdenken? Könnten ihre Patienten geheilt werden und sie deshalb verlassen oder denken sie, dass altes Wissen ist bewährtes Wissen?

Den Grund dafür ist eine Methode die nur einmal verwendet wird und möglicherweise den Patienten von seinen Symptomen befreien kann. Dies stellt für die Ärzte und Therapeuten anhand ihrer Reaktionen eine offensichtliche Bedrohung dar, weil wahrscheinlich viele Klienten nicht mehr weiter in eine fortlaufende Therapiefolge behandelt werden können oder müssen.

Viele herkömmliche Einrichtungen der Medizinschaft glauben vielleicht nicht mehr an sofortige Verbesserung oder an eine Heilung, weil ja in ihren Köpfen gelernt wurde, dass dies oder das nicht heilbar ist oder lediglich ein chronisches Übel ist, welche man auf Lebzeiten therapieren muss.

Das ist ganz einfach Angst und Konkurrenzdenken, dass ihre Kunden verloren gehen könnten. Eine Arzt oder Physiotherapeut verbringt viel Zeit zur Aufklärung um den Klienten zu informieren, mit dem was sie gelernt haben.

Die Medizin und die Forschung entwickelt sich täglich weiter und viele neue Erkenntnisse und Studien lösen alte Vorstellungen ab. Leider konnte man feststellen, dass viele medizinische Einrichtungen und Praxen kein oder nur beschränktes Ohr haben für eine neue Sichtweise oder Veränderung.
So werden heute gute und neueste Informationen, die die Leute im Internet informieren sollten, einfach gelöscht, wenn nicht sogar als Humbug angegriffen.
Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Hilfesuchenden und auch Ärzten und Therapeuten von der Wirksamkeit der Atlaskorrektur zu überzeugen, weil wir fundierte Beweise haben, die durch unzählige Erfahrungsberichte und Studien gesammelt und erforscht wurden.
Und doch dass wir immer wieder auf boykottierende Mitmenschen stossen, werden wir sicher sein, dass wir die Wichtigkeit der Atlaskorrektur allen vermitteln können.
Auch wenn noch viele Praxisinhaber diesbezüglich noch zu schlafen scheinen und sich darüber aufregen wollen: mit der Zeit werden die Fakten für sich sprechen!



Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Dr. Max E. R. Widmer (Chiropraktor) diffamiert ATLANTOtec 
Autor Nachricht
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20/12/2007, 10:40
Beiträge: 1163
Beitrag Dr. Max E. R. Widmer (Chiropraktor) diffamiert ATLANTOtec
Offener Brief an Dr. Max E. R. Widmer (Chiropraktor) nach öffentlicher Diffamierung von ATLANTOtec® und anderer Atlaskorrektur-Methoden.

Dr. Max E. R. Widmer ist sehr aktiv in der Förderung der Chiropraktik und seiner beiden Praxen in Baden und Brugg. Er erweckt den Eindruck, die Methode an sich zu vertreten, dabei ist er trotz der von ihm geführten Webseiten chiropraktor.ch, chiropraktik.ch und schmerzforum.ch lediglich einfaches Mitglied der Schweizerischen Chiropraktoren-Gesellschaft chirosuisse.ch. Was diese Berufsvereinigung vom missionarischen Eifer ihres Mitglieds hält, sei dahingestellt.

Dr. Max E. R. Widmer betreibt ein Forum wo es nicht möglich ist sich anzumelden und wo er auf Scheinfragen von Patienten sehr negative Antworten über alle Atlaskorrektur Methoden, wie auch ATLANTOtec®, schreibt.

Warum hat der Chiropraktor Dr. Max Widmer es nötig, über alle Atlasmethoden schlecht zu schreiben?

Hat er vielleicht Angst, dass ihm die „Kunden“ wegbleiben?

Nach einer ATLANTOtec® Atlaskorrektur sind sehr viele Menschen beschwerdefrei und benötigen keine weitere und immer zu wiederholende Behandlung wie zB. Chiropraktik mehr! Ist das vielleicht der Grund, der Dr. Max Widmer motiviert, Zeit zu investieren um die Atlaskorrektur Methoden zu diskreditieren?

Es ist mir nicht bekannt, dass Dr. Max Widmer jemals in einer ATLANTOtec®-Praxis vorbei gegangen ist, um sich selbst ein Bild zu machen, was dort überhaupt gemacht wird! Möglicherweise besitzt Dr. Max Widmer hellseherische Fähigkeiten, die ihm ermöglichen, im Voraus zu wissen, dass die Atlaskorrektur nur Unsinn ist, ohne die Notwendigkeit der eigenen Erfahrung mit der ATLANTOtec®-Atlaskorrektur-Methode.

Vielleicht hat Dr. Max Widmer nicht einmal die ATLANTOtec®-Webseite so genau angeschaut, wo er gesehen hätte, dass eine 130-seitige Studie, basierend auf 504 Kandidaten aus drei verschiedenen Ländern, durchgeführt von Prof. Dr. Hans-Joachim Theis vom Inkam Institut in Deutschland, vorhanden ist, die zeigt, dass die ATLANTOtec®-Atlaskorrektur-Methode zu einer gesundheitlichen Besserung mindestens einer Beschwerde bei 95% aller behandelten Personen führt.

Bei Migränepatienten liegt die Besserung bei 82%, wobei in 39% der Fälle die Migräne komplett verschwindet.
Bei Kopfschmerzen liegt die Erfolgsquote sogar bei 87%, wobei 21% nach der Behandlung komplett beschwerdefrei sind. Mit keiner anderen bekannten Therapiemethode war es bis heute möglich, solche Ergebnisse zu erzielen.
Dr. Max Widmer, können Sie mit Ihren Manipulationen gleichwertige und langfristige Ergebnisse erreichen?


Des weiteren gibt es auf der ATLANTOtec®-Webseite Beweise in Form von Vorher-Nacher-CT-Aufnahmen, die zeigen, was durch die ATLANTOtec®-Behandlung erreicht werden kann. Bei der Chiropraktik ist mir nicht bekannt, dass Bilder vor und nach einer Manipulation vorhanden sind! Vielleicht weil es keine Veränderung nach einer chiropraktischen Manipulation zu sehen gibt?

Vielleicht hat Dr. Max Widmer auch nicht einmal http://www.forumgesund.ch angeschaut, wo mehr als 700 positive wie auch einige negative Berichte über die Atlaskorrektur vorhanden sind! Dort können sich die ATLANTOtec®-Klienten frei äussern. Wenn die ATLANTOtec®- Behandlung so schlecht wäre, würde das Verhältnis von positiven zu negativen Berichte im Forum nicht 100 zu 3 stehen, oder?

Komischerweise schreiben mehrere Klienten im Forum, dass sie vor der Atlaskorrektur ohne Erfolg über lange Zeit in chiropraktischer Behandlung waren! Einzelfälle? Ich kenne sogar persönlich Patienten, die erfolglos vom Chiropraktor Dr. Max Widmer über längere Zeit ohne Besserungen behandelt wurden und er ihnen sogar die nicht ungefährliche „Manipulation unter Narkose (MUA)“ angeboten hat!

Hier die Manipulation unter Narkose (MUA)! ab Minute 3:30




Offensichtlich ist Dr. Widmer ganz grundsätzlich negativ gegen Atlastherapien eingestellt. Er macht sich nicht einmal die Mühe, die ungefähr acht möglichen Therapieformen auseinander zu halten oder vertieft zu analysieren. Ganz im Gegenteil, wenn er über uns berichtet, schreibt er noch von „Atlantotech“ und vermischt Aussagen unserer Webseite mit Halbwissen über andere Atlastherapien.

Einer telefonischen Kontaktaufnahme durch uns verweigert sich Dr. Widmer und lässt unseren Brief durch seinen Rechtsanwalt folgendermassen beantworten: Beitrag siehe Seitenende: Max Widmer Anwalt

So beantwortet Dr. Widmer Patientenanfragen: Beitrag siehe Seitenende: Max Widmer 1

Dr. Max Widmer schreibt:
Zitat:
Es geht auch bei "Atlantotech" nicht um die Frage, welche THERAPIE sich für mein Gesundheitsproblem am besten eignet, sondern um die Frage, wer mir die richtige DIAGNOSE für mein Leiden sagen kann.“

Die Einstellung von Dr. Max Widmer : DIAGNOSE ist wichtiger als THERAPIE!

Nun ist allgemein bekannt, dass bei Patienten, die in gleicher Angelegenheit mehrere Ärzte und Therapeuten aufsuchen, auch mehrere Diagnosen gestellt werden. Hat das irgendwann einmal zu einer Beschwerdelinderung geführt?

Wenn ein Patient zu drei verschiedenen Chiropraktoren geht, bekommt er oft auch drei verschiedene Diagnosen! Schon mal ausprobiert?

In unsere Praxen kommen immer wieder Kunden, die schon über Jahre alle möglichen Diagnosen gestellt bekommen haben, die aber immer noch nicht beschwerdefrei sind, oftmals sind die Beschwerden nicht einmal gelindert worden. Was ist nun durch die Diagnosestellung erreicht worden?

Eine Diagnosestellung an sich ist naturgemäss völlig wirkungslos, ausschliesslich die richtige Therapie kann zu Beschwerdebesserung führen!

Indem Atlastechniker (bei ATLANTOtec®) weder Diagnosen stellen, noch behaupten, das zu tun, sind Atlastechniker nach der Meinung Dr. Widmers schon von vorneherein nicht qualifiziert.

Bloss: Wer Beschwerden hat, ist doch nicht an einer exzellenten Diagnose interessiert, sondern an einer LÖSUNG, das ist jedenfalls unsere Erfahrung.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Wenn Dr. Widmer sich ein benzinbetriebenes Auto ausleiht, und nach dem Starten geht die Warnlampe an „Tankinhalt unter Reserve“, was tut er dann? Macht er eine umfassende Diagnose, um die Funktionsfähigkeit der Anzeige wie der Messeinrichtung sowie die Unversehrtheit von Benzinleitung und Tank zu überprüfen? Oder fährt er einfach zur Tankstelle und füllt Benzin ein? Letzteres würde ja seiner Philosophie völlig widersprechen...

Atlastechniker (bei ATLANTOtec®) stellen dank ihrer Erfahrung rasch fest, ob der Atlaswirbel symmetrisch zum Schädel liegt oder nicht. Wenn dem nicht so ist, wird das korrigiert. Denn der Atlastechniker weiss, dass eine Rotation oder Verschiebung mit hoher Wahrscheinlichkeit zu vielen Beschwerden führt. Mit dieser Erkenntnis ist das Verhalten so logisch, wie das Benzin Tanken bei leuchtender Warnlampe!

Die Chriropraktik hat viele Jahre gebraucht und auch viele Schwierigkeiten gehabt, ihren Platz im Gesundheitswesen zu finden. Jetzt da sie ihren Platz gefunden hat, versucht der Chiropraktor Dr. Max Widmer unter dem Vorwand „langjährige medizinische Ausbildung mit staatlich kontrollierter Prüfung“ alles andere schlecht zu machen, ohne überhaupt zu wissen, worum es geht!

Dass die ATLANTOtec®-Methode mit einer einzigen Behandlung frappante langfristige Erfolge bringen kann und dabei völlig gefahrlos ist, wird von Dr. Max Widmer total ignoriert und das sogar ohne jegliche Beweise seinerseits. Ohne dass je ein Unfall passiert wäre, behauptet er das Gegenteil! Und das, ohne zu wissen, wie das Prinzip der ATLANTOtec®-Atlaskorrektur funktioniert!

Denn genau diejenigen HWS Manipulationen, die Chiropraktoren vornehmen, stellen ein gewisses Risiko dar und werden natürlich nicht erwähnt! Genau die Fälle mit Todesfolge oder Invalidität nach einer chiropraktischen HWS Manipulation haben einen dunklen Schatten auf alle HWS-Therapien, geworfen!

Viele Patienten bekommen schon Angst, sobald sie HWS Manipulation hören. Studien reden von einem Toten je 300.000 Manipulationen. Andere Studien berichten über 1 Todesfall je 400.000 durchgeführte Manipulation und das, ohne über alle anderen Komplikationen ohne Todesfolge zu reden!

Interessanter Link: Kopfgelenke.de

Studie über die Risiken von HWS Manipulationen

Wenn Sie, Dr. Max Widmer, sich mit den verschieden Atlaskorrektur Methoden auseinander gesetzt hätten, hätten Sie auch feststellen können, dass im Gegenteil zu dem was Sie schreiben, ATLANTOtec® nicht gleich Atlasprofilax ist, noch weniger hat ATLANTOtec® eine Gemeinsamkeit mit Vitalogie oder mit Atlaslogie!

Das einzige, was die verschiedenen Methoden gemeinsam haben, ist, dass sie sich mehr oder weniger mit dem ersten Halswirbel beschäftigen! Keine der genannten Methoden hat die Absicht, eine Diagnose zu stellen oder irgendwelche Krankheiten zu behandeln!

Übrigens, ATLANTOtec® HAT GAR KEINEN URSPRUNG IN DER VITALOGIE! Und auch keine Gemeinsamkeiten mit den Theorien und Behandlungsmethoden von Huggler oder von Dr. Palmer, wie Sie schreiben!

„Atlastechniker“ ist derjenige, der ausschliesslich ATLANTOtec® praktiziert und die Bezeichnung Altastechniker kann nicht im Zusammenhang mit der Anwendung anderer Arten von Atlaskorrekturen verwendet werden!
Dr. Max Widmer, in Ihren Schreiben bringen Sie alles durcheinander!

Bei ATLANTOtec® reden wir von Klienten oder Kunden und nicht von Patienten, wir betrachten die Menschen nicht als Kranke, dafür gibt es schon die Medizin! Wir prüfen und lockern ggf. die Muskeln mit einer extra dafür entwickelten und patentierten Maschine, in einer Art, dass der Atlaswirbel sanft in seine korrekte Position gelangen kann, ohne Gewalt, ohne Einrenken, ohne Manipulation, MIT SEHR GUTEN RESULTATEN und vor allem OHNE jegliches RISIKO!

Wenn die Hände nicht ausreichen, um die genaue Position des Atlas festzustellen, lassen wir uns von Ärzten helfen mit einem Spiral-CT Bildverfahren, das nicht einmal Chiropraktoren benützen!

Das vielleicht, weil ein CT viel zu genau die HWS darstellen kann? Vielleicht weil eventuell damit zu sehen ist, dass eine chiropraktische Manipulation nicht in der Lage ist, die Fehlstellung des Atlaswirbels wirklich zu korrigieren?

Ein Dr. der Chiropraktik kennt bis zu 15 verschiedene Methoden um den Atlaswirbel einzurenken. Komischerweise konnten wir bei allen Patienten, die nach teilweise jahrelangen chiropraktischen Behandlungen zu uns kamen, trotzdem einen verschobenen Atlaswirbel feststellen! Und das nicht nur nach einer manuellen Tastkontrolle, die vielleicht subjektiv sein könnte, sondern auch mit CT-Bildkontrolle!

Dr. Max Widmer was sagen Sie dazu? Wie erklären Sie das Dr. Max Widmer?

Korrekterweise müssen wir auch erwähnen, dass es sicher Fälle gibt, wo Chiropraktik eine Linderung gebracht hat.

Im Gegenteil zu Dr. Max Widmer beurteilen wir nicht etwas, ohne es vorher genau unter die Lupe genommen zu haben, ohne die positiven wie auch die negativen Ergebnisse einer Behandlung analysiert zu haben.
Allerdings haben wir sogar mehrere Fälle beobachten können, bei denen ein gerader Atlaswirbel nach einer chiropraktischen Manipulation wieder verschoben war, oder Fälle die dank wiederholten chiropraktischen Einrenkens Dauerbeschwerden wie Schwindel, Tinnitus und Kopfschmerzen dazu gewonnen haben!

sogar im Beitrag Max Widmer 1 schreibt die Patientin:
Zitat:
... Das Einrenken hat sogar zu massiven Rhytmusstörungen geführt, wehalb ich mit Notarzt ist Krankenhaus eingeliefert wurde.

Genau das EINRENKEN, das Chiropraktoren wie Sie praktizieren, Dr. Max Widmer, hat der Frau geschadet! Nicht die Atlaskorrektur nach ATLANTOtec oder Atlasprofilax!


Auf Ihrer Seite haben Sie sicher auch Fälle gesehen, wo eine Atlaskorrektur mit den Methoden, die Sie kritisieren, keinen Erfolg gebracht hat. Das bedeutet aber nicht, dass alle Methoden schlecht sind, ausser dass Sie, Dr. Max Widmer, sie schlecht machen!

Der Chiropraktor Dr. Max Widmer schreibt:
Zitat:
„Den heutigen "Atlas-Spezialisten" ist eines gemeinsam: sie haben keine medizinische Ausbildung“

Dr. Max Widmer, wenn sie unter Kontakte der ATLANTOtec®-Webseite schauen, können Sie feststellen, dass ATLANTOtec® von qualifizierten Therapeuten praktiziert wird: BAO Osteopathen, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Medizinische Masseure, Chiropraktoren und Ärzte. Wie Sie, Dr. Max Widmer, sehen können, gilt das, was Sie schreiben, für ATLANTOtec® nicht!

Dazu, Dr. Max Widmer, kommt noch dies:
Zitat:
Ausgeschlossen von der Ausbildung sind Chiropraktoren, die weiterhin unter dieser Berufsbezeichung tätig sein wollen. Der Grund ist, dass chiropraktische Nackenmanipulationen nicht immer ungefährlich sind und deshalb sind viele Leute ängstlich, misstraurisch und vorsichtig geworden. Wir wollen in keinem Fall die absolut ungefährliche ATLANTOtec®-Methode mit Chiropraktik vermischen.

Quelle

Eine weiteres Schreiben von Dr. Max Widmer, das nichts mit ATLANTOtec® zu tun hat, aber die Denkweise von Dr. Widmer gut zeigt: Beitrag siehe Seitenende: Max Widmer 2

Hier schreibt ein Patient:
Zitat:
“In meinem Bekanntenkreis wird die Atlas Profilax nach Schümperlin so gelobt“ und dann stellt er ein paar Fragen.

Dr. Max Widmer antwortet dazu:
Zitat:
„Ihre Skepsis ist angebracht: geben Sie auf meiner Webseite das Stichwort "Atlaslogie" und später "Vitalogie" ein.

Wieder einmal ist Dr. Max Widmer nicht klar, dass Atlaslogie und Vitalogie nichts mit Atlasprofilax gemeinsam haben!

Der Patient hat nicht geschrieben, dass er über die Methode skeptisch ist! Sondern er hat nach einer Meinung gefragt, weil er Mühe hat, die Behandlung von Nichtmedizinern durchführen zu lassen! Dr. Max Widmer hat das sofort benutzt, um weitere Kritik zu schreiben und ohne zu beachten, das der Patient schreibt: „ In meinem Bekanntenkreis wird die Atlas Profilax nach Schümperlin so gelobt!

Dr. Max Widmer, wenn Atlasprofilax gelobt wird, bedeutet das nicht vielleicht, dass sein Bekanntenkreis mit Atlasprofilax Erfolg gehabt hat? Warum müssen Sie das einfach runterspielen?

Was ist hier das Ziel von Dr. Max Widmer? Dem Patienten zu helfen oder einfach Atlasprofilax ohne Grund schlecht zu machen?

Es ist bekannt, dass Dr. Widmer chiropraktische Eingriffe sogar teilweise unter Vollnarkose durchführt, unter Inkaufnahme entsprechender Risiken für die Patienten. Alle Vollnarkosen beinhalten ein systematisches Todesfallrisiko, die brutalen Eingriffe im Nackenbereich ebenfalls.

Im Gegensatz zu diversen bekannten Todesfällen aus chiropraktischen Behandlungen sind von ATLANTOtec®-Behandlungen keinerlei Unfälle oder dergleichen zu verzeichnen, auch weil keine ruckartigen Eingriffe vorgenommen werden. Die Muskulatur wird zuerst intensiv und bis in die Tiefenstruktur gelockert, damit dem Atlas ermöglicht werden kann, mit sanftem Druck in die korrekte Position, relativ zum Schädel, gleiten zu können. Das ist alles – und wenn das richtig ausgeführt wird, ist die Gefahr einer Rückkehr in eine verschobene Position äusserst unwahrscheinlich.

Aus diesem Grund sind Atlastechniker überzeugt von ihrer Arbeit, und bis heute sind tausende von ATLANTOtec®-Klienten hochzufrieden mit der Behandlung.

Es besteht keinerlei Grund, andere Methoden zu verunglimpfen oder auf negative Weise Druck zu erzeugen. Die Resultate sprechen für sich.

Lesen Sie auch Unsere Meinung über chiropraktische HWS/Atlas Manipulation


Dateianhänge:
Dateikommentar: Max Widmer Anwalt
widmer-anwalt.pdf [144.97 KiB]
571-mal heruntergeladen
Dateikommentar: Max Widmer 1
widmer1.pdf [86.26 KiB]
426-mal heruntergeladen
Dateikommentar: Max Widmer 2
widmer2.pdf [76.55 KiB]
385-mal heruntergeladen

_________________
Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist!
Aldous Huxley

Atlaswirbel: Der Schlüssel zur Gesundheit!
27/06/2011, 0:54
Profil Private Nachricht senden
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20/12/2007, 10:40
Beiträge: 1163
Beitrag Re: Dr. Max E. R. Widmer (Chiropraktor) diffamiert ATLANTOte
Hier ein Beispiel von HWS Manipulation schaden:


Dateianhänge:
chiropraktik.png

_________________
Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist!
Aldous Huxley

Atlaswirbel: Der Schlüssel zur Gesundheit!
28/06/2011, 15:31
Profil Private Nachricht senden
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20/12/2007, 10:40
Beiträge: 1163
Beitrag Re: Dr. Max E. R. Widmer (Chiropraktor) diffamiert ATLANTOte
Hier weiteren Kritik von Dr. Max E. R. Widmer


Dateianhänge:
widmer4.pdf [97.65 KiB]
393-mal heruntergeladen

_________________
Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist!
Aldous Huxley

Atlaswirbel: Der Schlüssel zur Gesundheit!
28/06/2011, 15:45
Profil Private Nachricht senden
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 20/12/2007, 10:40
Beiträge: 1163
Beitrag Re: Dr. Max E. R. Widmer (Chiropraktor) diffamiert ATLANTOte
Atlantotec versus Chiropraktor Dr.Max Widmer, Baden

In diesem Video sehen Sie die erfolglose Behandlung bei Dr Max Widmer im Vergleich zur Beschwerdefreiheit nach einer Altaskorrektur nach Atlantotec

Monica Venturi litt 7 Jahre unter Verspannungen und Schmerzen im Schulterbreich und jeden Tag gegen Abend unter Kopfschmerzen und Müdigkeit.
Sie war in diesen 7 Jahren ca 1 x monatlich bei Chiropraktoren, die ihr jeweils eine kurzzeitige Erleichterung verschaffen konnten. Nie aber war die Patientin beschwerdefrei.
Im letzten Jahr ihrer Beschwerden war die Patientin bei dem Chiropraktoren Dr. Max Widmer in Behandlung, der durch seine Chirotherapie genau so wenig dauerhafte Besserung erreichen konnte, wie die vorherigen Behandler.
Dr. Max Widmer diagnosizierte 'angeschlagenen Wirbel' der Halswirbelsäule, die nur unter Narkose (MUA) korrigiert werden könnten, was die Patientin aber ablehnte, da es ihr zu gefährlich erschien.
So blieb die Patientin mit ihrer Angst zurück, für ihr ganzes Leben mit diesen Schmerzen leben zu müssen.
Nach nur einer einmaligen Atlantotec-Atlaskorrektur ist die Klientin sei Jahren dauerhaft beschwerdefrei, auch komplett ohne negative Reaktionen nach der Korrektur!
Nachdem sie zuerst nicht glauben konnte, dass es möglich ist, hat sie durch die Atlantotec-Atlaskorrektur ihre Lebensqualität wieder zurückbekommen.

(MUA Narkosemobilisation: In der Regel kommt es zum fühl- und hörbaren Zerreißen von Kapselanteilen bzw. von Verklebungen; http://www.lexikon-orthopaedie.com/pdx.pl?dv=0&id=01397).



_________________
Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist!
Aldous Huxley

Atlaswirbel: Der Schlüssel zur Gesundheit!


15/10/2012, 0:42
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 4 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Atlaskorrektur   •    Migräne   •    Spannungskopfschmerzen   •    Schwindel   •    Floating Tank

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.