ACHTUNG: Mit der Anmeldung über deinen Social Account akzeptierst Du die Datenschutzerklärung (Cookie & GDPR) und alle Regeln dieses Forums. Die Anmeldung selbst wird als ausdrückliche Zustimmung gewertet. Wenn Du bereits in einem Social eingeloggt bist, wirst Du durch Klicken auf eine der obigen Schaltflächen sofort angemeldet.

Atlasprofilax-Studie von Dr. Seibel: ein Fake!

▪️Chiropraktik ▪️Osteopathie ▪️Atlasprofilax ▪️Atlasreflex ▪️Atlaslogie
Antworten
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 2970
Registriert: 20/12/2007, 9:40
Ha espresso il “Mi piace”: 17 volte
Mi piace ricevuti: 2 volte
Kontaktdaten:

Atlasprofilax-Studie von Dr. Seibel: ein Fake!

Die Atlasprofilax-Studie von Dr. Seibel: „Unser Kopf ist verdreht“ (2010) wurde von einem Radiologe mit zweifelhaftem Ruf durchgeführt

2005 - 2009 liess AtlasPROfilax von Dr. Seibel aus Müllheim eine Studie durchführen, welche die von René-C. Schümperli und AtlasPROfilax behauptete Luxation des Atlas belegen sollte.

Computer-Tomographie Aufnahmen sind grundsätzlich geeignet eine Atlasfehlstellung aufzuzeigen, jedoch zeigen die Bilder von Dr. Reiner Seibel immer nur frontale oder dorsale Ansichten des Atlas, die keinen Rückschluss auf die Fehlstellung zulassen.

Nur auf axialen Aufnahmen kann die exakte Rotation dargestellt werden (siehe dazu die Bilder von Atlantomed).

Wären axiale Aufnahmen gemacht worden, hätte AtlasPROfilax eingestehen müssen, dass sich der Atlas nicht in der von René-C. Schümperli postulierten ausgerenkten Position befindet.

Die Studie von Dr. Seibel zeigt nur, was mit der falschen Theorie von AtlasPROfilax kompatibel ist und nicht, dass der Atlas in Wahrheit in alle Richtungen verschoben sein kann und nicht nur links ventral rotiert und dass er schon gar nicht ausgerenkt ist.

Der fĂĽr die Atlasprofilax-Studie verantwortliche Arzt Dr. Reiner Seibel nimmt es offensichtlich mit der Wahrheit nicht so genau, wenn die Bezahlung stimmt, wie ein Urteil des Landgerichts Bochum aus dem Jahre 2008 beweist:

Der Mülheimer Radiologe Prof. Rainer Seibel ist heute vom Landgericht Bochum wegen Subventionsbetruges in Millionenhöhe und Bestechung zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt worden.
Dateianhänge
Dr.Seibel-Atlasprofilax-Studie.pdf
Studie Atlasprofilax Dr. Rainer M.M. Seibel aus MĂĽllheim
(8.29 MiB) 1533-mal heruntergeladen
:gelöscht: Die Medizin hat so viele Forschritte gemacht, dass bald niemand mehr gesund ist :esclamativo: Aldous Huxley

:bestätigt: ATLASKORREKTUR :Atlantovib: :atlas: Der Schlüssel zur Gesundheit ! >> :esplosivo: Kopfschmerzen :weinen: Spannungskopfschmerzen :ubriaco: Schwindel
Antworten

Zurück zu „Unterschiede zwischen den Atlasbehandlungs-Methoden“